Universitätsbibliothek Wien: Joseph von Sonnenfels im Porträt des Anton Graff

Als Kontrastprogramm zu den Problemen rund um die Lokale Wohnzimmer, Blue, Lukas, Bettelalm und Elysium das Objekt des Monats Oktober 2013 der Universitätsbibliothek Wien:

Joseph von Sonnenfels im Porträt des Anton Graff

Im Bestand des Archivs der Universität Wien befindet sich unter der Signatur Nummer 105.P 276 ein bemerkenswertes Porträt des Freiherrn Joseph von Sonnenfels aus dem Jahre 1778. Dieses Porträt, das nicht signiert ist, wird dem Maler und Porträtisten Anton Graff, dessen Todesjahr sich heuer zum zweihundertsten Mal jährt, zugeschrieben. Zwei herausragende Personen ihrer Zeit treffen in diesem Werk aufeinander. Das ist zum einen Freiherr Joseph von Sonnenfels, die Verkörperung der habsburgischen Aufklärung in Österreich und zum anderen der Maler Anton Graff, durch den die Porträtmalerei einen anderen, höheren Stellenwert bekommen hat.

Mehr Infos dazu direkt auf der Seite der Uni-Wien: http://bibliothek.univie.ac.at/sammlungen/objekt_des_monats/008929.html

Währen der Nazi-Zeit hieß die Sonnenfelsgasse übrigens Johann
Sebastian Bach Gasse, da Sonnenfels Jude war.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>